Menu
NUFAM - Die Nutzfahrzeugmesse 26. - 29. September 2019
Eine Veranstaltung der

Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH & Co. KG

Bernard-Krone-Str. 1, 49757 Werlte
Deutschland
Telefon +49 5951 209-0
Fax +49 5951 209-98268
info.nfz@krone.de

Standort

  •   Halle 1 / C 105

Hallenplan

NUFAM - Nutzfahrzeugmesse Karlsruhe 2019 Hallenplan (Halle 1): Stand C 105

Geländeplan

NUFAM - Nutzfahrzeugmesse Karlsruhe 2019 Geländeplan: Halle 1

Ansprechpartner

Ansgar Jansen

Vertriebsleitung D-A-CH

Klaus Foser

Regionalvertriebsleiter

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Anhänger / Aufbauten / Systeme
  • 04.04  Anhänger

Anhänger

  • 04  Anhänger / Aufbauten / Systeme
  • 04.05  Auflieger

Auflieger

Firmennews

Datum

Thema

Download

31.07.2019

Mehr Service: Krone Kundendienst bearbeitet Claims nun auch mit Hilfe einer App

Krone digitalisiert seine Serviceleistungen rund um den Trailer. Mit der App Claim Care melden die Servicebeteiligten ihr Anliegen digital, schnell und unkompliziert. Die Transparenz von Claim Care beschleunigt die Bearbeitung und verkürzt die Standzeiten des Fahrzeugs.

Claim Care für eine einfache Erfassung 

Die App Claim Care erfasst sowohl den Vorgang als auch den Fahrzeugzustand. Der Servicebeteiligte nennt Krone über die Maske der App Claim Care die Fahrgestellnummer, die technischen Daten des Fahrzeugs sowie Fahrzeughalter und Antragsteller. In der Maske trägt er Detailansichten des Fahrzeugzustands ein: Heck, Stirn, Typenschild und Innenraum. Hat er das betroffene Bauteil vorgewählt, schickt er den Vorgang elektronisch an den Krone Kundendienst.

Der Kundendienst beurteilt und beantwortet den Vorgang, der als Vorauftrag für die Krone Servicepartner gilt.  Der Vorauftrag wird an den Krone Servicepartner gemeldet und die Reklamation abschließend bearbeitet.

Die so entstehende digitale Akte ist für alle Fachabteilungen jederzeit einsehbar. Verwendbar ist die App Claim Care auf allen Endgeräten mit dem Betriebssystem iOS und Android. Die App Claim Care ist auf der Krone Webseite oder im Apple App Store bzw. Google Play Store erhältlich.

Mehr Weniger

31.07.2019

Krone Fair Care Service, das Fullservice-Angebot von Krone

Fair Care – hinter diesem Namen verbirgt sich das umfassende Fullservice-Angebot von Krone. So kann jeder Kunde beim Kauf eines neuen Krone Fahrzeugs auch gleich das komplette Servicepaket dazu buchen. Insgesamt bietet Krone drei Service Pakete an; diese beinhalten je nach Wunsch des Kunden ergänzende Leistungen. Das Paket Complete steht für den Wartungs- und Verschleißschutz des Fahrzeugs inkl. gesetzlicher Prüfungen, Servicechecks und Verschleißreparaturen an Bremse, Fahrwerk, Elektrik und Aufbau. Dieses Krone Angebot hilft dem Kunden, ungeplante Reparaturen zu vermeiden und bietet gleichzeitig eine vorbildliche Kostentransparenz.

 

Zudem kann der Kunde diverse Erweiterungspakete und Zusatzoptionen  wahlweise dazu buchen: Fair Care bietet verschiedene ergänzende Service-Produkte an; d.h. Kunden können ganz individuell entscheiden, was sie mit ihren jeweiligen Wartungs- und Verschleißpaketen schützen möchten. So umfasst „Tyre“ das Verschleißpakt für Reifen; daneben gibt es noch „Lifter“ das Verschleißpaket für Ladebordwand  und „Cool“ für das Kühlaggregat. Das alles wird abgerundet durch einen europaweiten Breakdown-Service, der im Fall der Fälle unverzüglich greift. Somit bietet Krone im Bereich Full-Service ein umfassendes Angebot aus einer Hand.

Weiterer Pluspunkt für Krone Fair Care: Der monatliche Preis richtet sich vor allem nach der Nutzung des Trailers; die Hauptkosten werden nach gefahrenen Kilometern bzw. für das Kühlaggregat nach Betriebsstunden gezahlt. „Wichtig ist, dass der Kunde mit den Fair Care-Paketen immer nur nach tatsächlicher Nutzung bezahlt“, betont Krone Geschäftsführer Ralf Faust. „Mit diesem umfassenden Angebot unterstreichen wir unseren Anspruch, uns als verantwortungsbewusster Mobilitäts-Dienstleister zu positionieren. Mit Fair Care bieten wir unseren Kunden ein faires und transparentes Instrument, mit dem die Transportunternehmer ungeplante Standzeiten des Fahrzeugs sowie ihre Kostenplanung und auch die Gesamtbetriebskosten nachhaltig optimieren können.“

Mehr Weniger

31.07.2019

Verlängerte Garantiezeiten von Krone für Ersatzleistung im Schadensfall

Die Krone Nutzfahrzeug Gruppe versteht sich als Mobilitäts-Partner und bietet ein breites Portfolio an Service- und Garantieleistungen.

Jedes Krone Neufahrzeug wird mit zwölf Monaten Garantie ausgeliefert. Bereits beim Kauf und drei Monate nach Auslieferung eines in Deutschland oder Österreich zugelassenen Fahrzeugs sind Garantieverlängerungen ganz individuell für bis zu drei zusätzliche Jahre buchbar.

Ganz aktuell unterstützt Krone die Anforderungen seiner Kunden mit Garantiepaketen. Das günstigste Paket für die verlängerte Garantiezeit ist einmalig als Dreijahrespaket buchbar und besonders attraktiv: schon für umgerechnet 25,- Euro, pro Monat zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer erhalten Fahrzeughalter für die Fahrzeugtypen „Anhänger ohne Aufbau“ und „Wechselsysteme“ eine Verlängerung der Garantie von 36 Monaten.

Krone staffelt die im Markt einzigartige Garantieverlängerung wie folgt:

·         Anhänger ohne Aufbau und Wechselsysteme

·         Pritschensattelauflieger, Trockenfrachtkoffer, Anhänger mit Aufbau

·         Cool Liner/ Kühlsattelauflieger (Kühlaggregate sind von der Garantie ausgeschlossen)

Kundenvorteile

·         Planungssicherheit

·         Ausfallminimierung

Mehr Weniger

31.07.2019

KRONE Kundenservice per QR-Code: Ersatzteile sofort erkannt für schnellen Versand

Direkt, eindeutig und digital: Zugriff auf Ersatzteile „as built“

Krone bietet Services rund um das Nutzfahrzeug und verbessert den Zugriff auf Ersatzteile. Vorteil: verkürzte Standzeiten von Fahrzeugen bei Pannen, Wartungen und Reparaturen.

Krone kennzeichnet jedes Fahrzeug mit einem Quick Response Code. Der Code gibt dem Kunden Zugang zu Ersatzteil und Bestellnummer. Voraussetzung ist die Registrierung des Kunden. Ohne Verwechslungen und langes Suchen liest er über sein mobiles Endgerät den fahrzeugspezifischen Ersatzteilkatalog aus: Position, Name des Ersatzteils, Ersatzteilnummer und Verfügbarkeit.

Die Darstellung im Bild ist eindeutig und sprachübergreifend: das Ersatzteil ist dokumentiert wie tatsächlich am Fahrzeug verbaut.

Diese detaillierte Zuordnung ohne Sprachbarrieren reduziert Suchzeiten und beschleunigt die Teilebeschaffung. Ralf Faust als Geschäftsführer kommentiert wie folgt:

“Schnelle Ersatzteillieferungen sind Krone als Servicepartner selbstverständlich. Wir vereinfachen den Bestellvorgang: der Kunde überblickt seine Bestellung standortunabhängig, denn er identifiziert das Ersatzteil korrekt wie verbaut, „as built“. Schnellzuordnung und direkter Zugriff revolutionieren unseren Service.“

Mehr Weniger

31.07.2019

Vernetzung mit Frachtenbörsen für effiziente Disposition im Güterverkehr

Krone zeigt auf der NUFAM in Karlsruhe die Vernetzung seiner Krone Telematics mit Frachtenbörsen. In Frachtenbörsen kommen Speditionen als Anbieter von Laderaum mit Anbietern von Frachtgut zusammen und verhandeln den Gütertransport.

Mit Hilfe des Krone Smart Capacity Managements lasten Speditionen ihren Fuhrpark aus, weil Standorte und Waren zu optimalen Routenvorschlägen verbunden werden. Frachtenbörsen erhalten vom Krone Smart Capacity Management  die Anbieter-Informationen und stellen dem Disponenten die Ladungsvorschläge im Krone Telematics Portal bereit.

Das Krone Smart Capacity Management unterstützt Speditionen bei der physischen Vernetzung mit digitalen Frachtenbörsen.  Durch die Vernetzung des Trailers mit der Frachtenbörse bringt Krone die Fracht in den Trailer.

Vorteile von Krone Smart Capacity Management:

·         Automatisierter Abgleich des Fracht- und Auftragspools der Frachtenbörse

·         Vermeidung von Leerfahrten und ungenutzter Stellfläche

·         Maximale Fahrzeugauslastung

·         Arbeitsentlastung für Disponenten

·         maximale Fahrzeugauslastung

·         mehr Transporteffizienz

Mehr Weniger

31.07.2019

Laderaumerkennung Smart Scan detektiert Ladekapazitäten und unterstützt Logistiker

Ladekapazitäten werden dank der intelligenten Laderaumerkennung Krone Smart Scan detektiert und besser genutzt.

Mit Krone Smart Scan erhalten Disponenten schnell und zuverlässig Informationen, an welcher Stelle exakt Ladekapazität auf dem Fahrzeug frei ist. Das 2016 vorgestellte Krone Laderaumerkennung wurde optimiert und ermöglicht mittels Kamera und Sensorik die digitale Unterstützung und intelligente Laderaumerkennung. Das System wurde mit dem Innovationspreis „Trailer Award“ in der Kategorie „Smart Trailer“ prämiert.

Krone Smart Scan überblickt den Laderaum per Kamera. So verfolgt der Disponent den Trailer in Echtzeit und sieht, wie viele Stellplätze im Laderaum aktuell belegt sind. Zur Erfassung der verfügbaren Ladefläche wird das Bild mittels eines intelligenten Algorithmus ausgewertet.

Vorteile der Laderaumerkennung Smart Scan

·         Laderaum in Echtzeit erkennen

·         Vermeidung von Leerfahrten und leeren Stellflächen

·         Steigerung der Transporteffizienz

Mehr Weniger

31.07.2019

Smart Track and Trace erfasst alle Ladungsträger der Supply Chain

Krone zeigt auf der NUFAM in Karlsruhe sein Erkennungssystem Smart Track and Trace für Ladungsträger.  

Krone Smart Track and Trace unterstützt mittels Sensorik die Be- und Entladevorgänge von Transporten. Es unterstützt die Überwachung der die Supply Chain vollständig, selbst die Stellflächen in Lager- und Verkaufsräumen. Die Ladungsträger werden mit Beacons (=Funkbaken) versehen, die Informationen erfassen und senden. So werden Mengen, Gewichte, Erschütterungen, Empfänger, Positionen etc. für Kunden und Endkunden transparent und nachvollziehbar dargestellt.

Während des Transports findet ein lückenloser Informationsaustausch mit dem Krone Telematics Portal statt. Die Kommunikation erfolgt zwischen Beacons und der Krone Telematik Einheit per Schnittstelle. Damit wird ein transparenter Warenfluss ermöglicht, der auf dem Krone Telematics Portal und der App dargestellt wird. Die Disponenten erfahren in Echtzeit welche Güter in welchem Zustand an Bord sind und wieviel Ladekapazität noch frei ist. Krone Smart Track and Trace lässt sich mit dem Krone Smart Capacity Management kombinieren. So informieren sich die Disponenten schnell und zuverlässig darüber, wie viele Kapazitäten wo exakt auf dem Fahrzeug frei sind.

Wichtigste Vorteile von Smart Track and Trace für Ladungsträger

·         transparente Dokumentation und lückenlose Verfolgung der Ladungsträger und deren Waren entlang der Wertschöpfungskette

·         Maximale Fahrzeugauslastung bei Kombination mit Krone Capacity Management

Mehr Weniger

31.07.2019

Krone Telematics kontrolliert Reifendruck mit Smart Tyre Monitoring

Auf der NUFAM in Karlsruhe stellt Krone sein hauseigenes Tyre Pressure Monitoring System (TPMS) für Nutzfahrzeuge vor. Das Reifendruckkontrollsystem zeigt Luftdrücke und Temperaturen der Reifen in Echtzeit an und unterstützt Fahrer und Logistiker bei der präventiven Wartung des Fahrzeugs. Das System Smart Tyre Monitoring ist an die Krone Telematics gekoppelt. Ab 2022 werden Reifendrucksysteme gesetzlich vorgeschrieben und regulär am Fahrzeug verbaut.

Smart Tyre Monitoring - Übersicht in Echtzeit

Pro Achse sind zwei Sensoren auf der Felge am Reifenventil angebracht. Die Sensoren messen Reifendruck und Temperatur pro Rad und übermitteln sie an ein elektronisches Steuergerät, das die Signale in Echtzeit an die Telematikeinheit weitergibt. Zum einen werden die Reifenzustände im Krone Portal dem Disponenten angezeigt, zum anderen sieht der Fahrer im Display der Zugmaschine die Auswertung aller Rädersignale. Außerdem alarmiert das System bei Abweichungen Disponent und Fahrer.

Vorteile von Krone Smart Tyre Monitoring:

·         Echtzeiterkennung von Druckverlusten und Überhitzung des Reifens

·         verlängerte Lebensdauer des Reifens dank Reifendrucküberwachung

·         Geringere Standzeiten und mehr Sicherheit dank weniger Reifenplatzer

·         Warnsignale in Echtzeit an Zentrale und Fahrer

·         Weniger Kraftstoffverbrauch

·         Verbesserung des Bremswegs und der Kurvenstabilität

·         Geringere Betriebskosten

Mehr Weniger